Veränderungen für das Geschäftsjahr 2019

LTI-Plan-Anpassungen per 1. Januar 2019

Der Verwaltungsrat hat auf der Basis von Rückmeldungen mehrerer Aktionäre und Aktionärsberater nach der Genehmigung des Vergütungsberichts 2017 den LTI-Plan für das Incentive-Jahr 2019 angepasst.

Zusammengefasst beruht der LTI-Plan 2019 auf den nachstehenden Regeln:

  • Die gesamte Zuteilung basiert wie bisher auf leistungsabhängigen Aktien. Die Ausübung der leistungsabhängigen Aktien hängt von der Erfüllung der künftigen Leistungsvorgaben ab.
  • Die Leistungsvorgaben umfassen zu 50% den Gewinn je Aktie (EPS) als interne Kennzahl und zu 50% die relative Aktienrendite (rTSR) als externe Kennzahl. Demzufolge sind die Leistungskriterien bezüglich interner und externer Einschätzung ausgeglichen.
  • Die EPS-Zielwerte sind auf die ambitionierten Ziele der Strategie 2020 von GF ausgerichtet.
  • Die rTSR-Ziele sind an den SMI-Mid gebunden. Der Fokus liegt auf Leistungen, die dem Median entsprechen oder darüber liegen. Für Leistungen unter dem Median erfolgt keine Auszahlung.
  • Die Haltefrist beträgt drei Jahre. Danach folgt für die ausgeübten Aktien eine weitere Sperrfrist von zwei Jahren. Damit ist der Plan tatsächlich langfristig ausgelegt.

Zusammenfassung LTI-Plan 2019

 

 

 

 

KPI (EPS)

 

Ø (EPS Wert Jahre x+1, x+2, x+3) dividiert durch Ø (EPS Wert Jahre x, x-1, x-2) * 1.2

 

100% Auszahlung

 

20% EPS-Wachstum über 3 Jahre

 

150% Auszahlung

 

30% EPS-Wachstum über 3 Jahre

 

200% Auszahlung

 

38% EPS-Wachstum über 3 Jahre

 

50% Auszahlung

 

0% EPS-Wachstum über 3 Jahre

 

0% Auszahlung

 

EPS-Rückgang über 3 Jahre

 

 

 

 

 

KPI (rTSR)

 

Durchschnittlicher Rang pro Jahr innerhalb der Vergleichsgruppe über die folgenden 3 Jahre

 

Vergleichsgruppe

 

SMI – Mid

 

100% Auszahlung

 

Median Position

 

200% Auszahlung

 

Position an erster Stelle

 

0% Auszahlung

 

Keine Auszahlung bei Positionierung unter Median