2.6 Rückstellungen, Rechnungsabgrenzungen und Eventualverbindlichkeiten

2.6.1 Entwicklung der Rückstellungen

Tabelle anzeigen Tabelle ausblenden
Show table Hide table

Mio. CHF

 

Personal und soziale Sicherheit

 

Gewährleistungen

 

Rechtsfälle

 

Belastende Verträge

 

Restrukturierungen

 

Übrige

 

Rückstellungen

 

Latente Steuerverpflichtungen

 

Rückstellungen und latente Steuerverpflichtungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bestand am 31. Dezember 2019

 

56

 

37

 

14

 

8

 

15

 

25

 

155

 

58

 

213

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildung

 

7

 

22

 

2

 

4

 

15

 

8

 

58

 

5

 

63

Verbrauch

 

–4

 

–12

 

–4

 

–4

 

 

 

–1

 

–25

 

 

 

–25

Auflösung

 

–2

 

–5

 

–2

 

–8

 

 

 

–3

 

–20

 

–8

 

–28

Veränderung Konsolidierungskreis

 

–5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

–5

 

–2

 

–7

Umrechnungsdifferenzen

 

–2

 

–1

 

 

 

 

 

 

 

1

 

–2

 

 

 

–2

Bestand am 31. Dezember 2018

 

62

 

33

 

18

 

16

 

 

 

20

 

149

 

63

 

212

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildung

 

11

 

23

 

8

 

7

 

 

 

11

 

60

 

17

 

77

Verbrauch

 

–5

 

–15

 

–2

 

–4

 

 

 

–1

 

–27

 

 

 

–27

Auflösung

 

–1

 

–8

 

–8

 

–5

 

 

 

–9

 

–31

 

–3

 

–34

Veränderung Konsolidierungskreis

 

–16

 

 

 

 

 

6

 

 

 

–4

 

–14

 

2

 

–12

Umrechnungsdifferenzen

 

–2

 

–2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

–4

 

 

 

–4

Bestand am 31. Dezember 2017

 

75

 

35

 

20

 

12

 

 

 

23

 

165

 

47

 

212

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fristigkeit der Rückstellungen 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

– kurzfristig

 

4

 

24

 

1

 

5

 

7

 

11

 

52

 

 

 

52

– langfristig

 

52

 

13

 

13

 

3

 

8

 

14

 

103

 

58

 

161

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fristigkeit der Rückstellungen 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

– kurzfristig

 

4

 

21

 

2

 

6

 

 

 

5

 

38

 

 

 

38

– langfristig

 

58

 

12

 

16

 

10

 

 

 

15

 

111

 

63

 

174

Die Bewertung der Rückstellungen aller Kategorien basiert soweit vorhanden auf effektiven Daten (z.B. eingetretene oder gemeldete Schadenfälle) oder auf Erfahrungswerten der letzten Jahre sowie auf Einschätzungen des Managements. Die latenten Steuerverbindlichkeiten basieren auf temporären Bewertungsdifferenzen, die auf Stufe Konzerngesellschaft bilanziert werden.

Annahmen und Einschätzungen des Managements

Im Rahmen der ordentlichen Geschäftstätigkeit können Konzerngesellschaften in strittige Verfahren verwickelt werden. Rückstellungen für pendente Verfahren werden aufgrund der vorhandenen Informationen auf Basis eines realistischerweise zu erwartenden Geldabflusses bemessen. Je nach Ausgang dieser Verfahren können Ansprüche gegen den Konzern entstehen, deren Erfüllung möglicherweise nicht oder nicht vollständig durch Rückstellungen oder Versicherungsleistungen gedeckt ist. Bestehen vertragliche Verpflichtungen, bei denen die unvermeidbaren Kosten zur Erfüllung dieser Verpflichtung höher sind (z.B. Drohverluste aus Lieferverträgen) als deren erwarteter wirtschaftlicher Nutzen, werden im Umfang der vereinbarten Mengen über die gesamte oder über eine vorsichtig abgeschätzte ­Dauer entsprechende Rückstellungen gebildet. Diese ­basieren auf Einschätzungen des Managements.

Personal und soziale Sicherheit

Beinhaltet Rückstellungen für Altersvorsorge und andere arbeitszeitbezogene Leistungen an Arbeitnehmer, die nicht durch Pensionskassen oder ähnliche Institutionen geleistet werden, sowie Jubiläumsgelder und Rückstellungen für Arbeitsunfälle. Leistungen an Arbeitnehmer, die durch Pensionskassen geleistet werden, sind in Erläuterung 5.1 dargestellt.

Gewährleistung

Deckt die erwarteten Kosten für Garantieleistungen wie Reparaturen und Ersatz ab. Alle drei Divisionen gewähren ihren Kunden Gewährleistungsvorteile: 40% der Rückstellungen betreffen GF Machining Solutions (Vorjahr: 39%), 40% GF Casting Solutions (Vorjahr: 24%) und 20% GF Piping Systems (Vorjahr: 37%).

Rechtsfälle

Beinhalten alle Verpflichtungen aus Rechtsfällen und Rechtsstreitigkeiten. Keine der Einzelrückstellungen sollte zu einem Abfluss von mehr als CHF 10 Mio. führen (Vorjahr: CHF 6 Mio.).

Belastende Verträge

Fasst Verträge zusammen, bei denen die Erfüllung zu unvermeidbaren Kosten führt, die den damit verbundenen wirtschaftlichen Nutzen übersteigen. Wesentliche belastende Verträge betreffen hauptsächlich die Division GF Casting Solutions.

Restrukturierungen

Fasst Rückstellungen für rechtliche und/oder faktische Verpflichtungen aus Restrukturierungen zusammen. Eine konstruktive Verpflichtung entsteht, wenn ein detaillierter und formeller Plan für eine Umstrukturierung vorliegt und eine berechtigte Erwartung bei den von der Umstrukturierung Betroffenen gebildet worden ist. Die Erhöhung der Rückstellung ist auf Restrukturierungen und Produktionsverlagerungen in Europa zurückzuführen.

Übrige Rückstellungen

Umfasst alle anderen betrieblichen Ereignisse, die zu einer Rückstellung führen, wie  Ansprüche von Kunden, die keine eigentlichen Gewährleistungsfälle darstellen, sowie Risiken aus Geschäftstätigkeit, die nicht der Gewährleistung, den Rechtsfällen oder den belastenden Verträgen zuzuordnen sind.

Annahmen und Einschätzungen des Managements

Im Rahmen der ordentlichen Geschäftstätigkeit können Konzerngesellschaften in strittige Verfahren verwickelt werden. Rückstellungen für pendente Verfahren werden aufgrund der vorhandenen Informationen auf Basis eines realistischerweise zu erwartenden Geldabflusses bemessen. Je nach Ausgang dieser Verfahren können Ansprüche gegen den Konzern entstehen, deren Erfüllung möglicherweise nicht oder nicht vollständig durch Rückstellungen oder Versicherungsleistungen gedeckt ist. Bestehen vertragliche Verpflichtungen, bei denen die unvermeidbaren Kosten zur Erfüllung dieser Verpflichtung höher sind (z.B. Drohverluste aus Lieferverträgen) als deren erwarteter wirtschaftlicher Nutzen, werden im Umfang der vereinbarten Mengen über die gesamte oder über eine vorsichtig abgeschätzte ­Dauer entsprechende Rückstellungen gebildet. Diese ­basieren auf Einschätzungen des Managements.

2.6.2 Rechnungsabgrenzungen

Tabelle anzeigen Tabelle ausblenden
Show table Hide table

Mio. CHF

 

2019

 

2018

 

 

 

 

 

Überzeit, Urlaub, Boni, Prämien

 

94

 

113

Passive Rechnungsabgrenzungen für Kommissionen und Rabattverpflichtungen

 

34

 

33

Passive Rechnungsabgrenzungen für Jahresabschlusskosten

 

4

 

4

Übrige passive Rechnungsabgrenzungen

 

102

 

103

Total

 

234

 

253

2.6.3 Eventualverbindlichkeiten

Die Eventualverbindlichkeiten beliefen sich auf CHF 81 Mio. (Vorjahr: CHF 125 Mio.) und umfassen Garantien gegenüber Nahestehenden zugunsten von Dritten sowie Garantien gegenüber Dritten. Der Rückgang gegenüber dem Vorjahr ist durch den Abbau bestehender Garantien zugunsten von Nahestehenden erklärt, die in den Devestitionen von 2018 begründet sind. Die Devestition im Jahr 2019 führte CHF 5 Mio. an Eventualverbindlichkeiten zu.

GF verwendet Cookies, um die Funktionen der Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu gewährleisten.Gebrauch von Cookies & Disclaimer

https://annual-report.georgfischer.com/19/wp-json/wp/v2/posts/