Nachhaltigkeit bei GF 

In einer zunehmend komplexen und unsicheren Welt wird es zum Erreichen des Geschäftserfolgs immer wichtiger, auch für die Stakeholder einen grossen Mehrwert zu erzielen. Deshalb ist es das Ziel von GF, mit seiner Geschäftstätigkeit einen positiven Beitrag zur Weiterentwicklung der Gesellschaft zu leisten und so zukunftsfähig zu bleiben.

GF betrachtet unternehmerische Ethik, ressourceneffiziente und umweltfreundliche Produktion, Ökodesign bei Produkten und Lösungen sowie den Respekt gegenüber Mitarbeitenden und allen anderen Stakeholdern als Teil seiner Verantwortung in der Gesellschaft.

Unsere Stakeholder

GF pflegt einen kontinuierlichen Dialog mit seinen internen und externen Stakeholdern. Schlüsselthemen können dadurch frühzeitig erkannt und aktiv angegangen werden. Dieser Austausch wird durch eine Vielzahl von Aktivitäten und Massnahmen gefördert.

graphic

Mitarbeitende

Per Ende 2019 beschäftigte GF weltweit 14’678
Mitarbeitende in 33 Ländern.

Investoren

GF pflegt regelmässige Kontakte zu Investoren, sei es durch Roadshows, Events und Meetings (darunter die ordentliche Generalversammlung) oder durch die aktive Teilnahme an der jährlichen Beurteilung des Unternehmens durch externe Nachhaltigkeitsanalysten.

graphic
graphic

Kunden

Dauerhafte Loyalität der Kunden basiert auf stetigem Kontakt durch GF Spezialisten für Produkte und Lösungen. Gleichzeitig ist GF an diversen Branchenmessen vertreten und führt interne Anlässe und massgeschneiderte Schulungen für seine Kunden durch.

Darüber hinaus werden für Kunden aus wichtigen Marktsegmenten Workshops zum Thema Nachhaltigkeit durchgeführt, um mit ihnen gemeinsam zukunftsfähige Produkte, Lösungen und Dienstleistungen zu entwickeln.

Lieferanten

Langfristig erfolgreiche Beziehungen zu den Beschaffungs- und Logistikpartnern sind eine Grundvoraussetzung für Kontinuität in der Geschäftstätigkeit. Dabei ist es GF äusserst wichtig, dass sie die Standards, die das Unternehmen selbst befolgt, ebenso erfüllen und repräsentieren.

GF erachtet Lieferanten auch als wichtige Kooperationspartner, um die ökologische Effizienz der eigenen Betriebe zu steigern (z.B. bei Produktionsanlagen) und mögliche soziale oder ökologische Risiken entlang der Wertschöpfungskette von GF zu reduzieren.

graphic
graphic

Universitäten und Forschungsinstitute

GF pflegt enge Kontakte zu Universitäten und Forschungsinstituten. Diese Zusammenarbeit erfolgt auf mehreren Ebenen und zeigt sich in spezifischen Projekten sowie in Möglichkeiten für Praktika und Diplomarbeiten für Studierende von technischen Hochschulen und Universitäten.

Regulierungsbehörden

Für ein international tätiges Unternehmen wie GF ist es von grosser Bedeutung, die Vorschriften der einzelnen Länder, in denen es präsent ist, zu kennen und einzuhalten. Um dieses Ziel zu erreichen, ist GF Mitglied in einer Reihe von Handelskammern.

graphic
graphic

Lokale Bevölkerung

GF unterstützt und fördert kulturelle und soziale Programme im Umfeld seiner verschiedenen Standorte. Zudem hat sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt, in der lokalen Bevölkerung eine möglichst positive Wirkung zu entfalten.

Medien und allgemeine Öffentlichkeit

GF veröffentlicht regelmässig Medienmitteilungen zu relevanten Themen und pflegt einen kontinuierlichen Informationsaustausch mit den Medienvertretern. Die traditionellen Medienkonferenzen werden durch die aktive Präsenz von GF in den sozialen Medien, etwa auf Twitter, Facebook, YouTube, LinkedIn und Xing, ergänzt.

graphic
graphic

Branchenverbände und Nichtregierungsorganisationen

Als international tätiger Konzern mit Schweizer Wurzeln pflegt GF seit jeher enge Kontakte zu nationalen und internationalen Verbänden und Organisationen. Von schweizerischen Wirtschaftsverbänden über international tätige Organisationen bis hin zu weltweiten Netzwerken wie dem UN Global Compact: GF engagiert sich auf vielfältige Weise.

GF bekennt sich zu einer nachhaltigen Unternehmensentwicklung. Der Konzern übernimmt auf allen Ebenen ökonomische, ökologische und soziale Verantwortung für seine Aktivitäten. Um sich auf die erforderlichen Anstrengungen zu fokussieren, führt GF regelmässig eine Wesentlichkeitsbeurteilung von Themen in seinem Einflussbereich durch. So können diejenigen Themen identifiziert werden, die für GF und seine wichtigsten Stakeholder am relevantesten sind. Basierend auf diesem Prozess ergreift GF die notwendigen Massnahmen, um seine Stellung zu diesen Themen kontinuierlich zu verbessern.

Nachhaltigkeitsmanagement

Nachhaltigkeitsaspekte werden laufend in die täglichen Prozesse von GF integriert. Die Verantwortung dafür liegt bei den einzelnen Divisionen und Abteilungen. Auf Konzernebene wird das Thema vom Bereich Corporate Sustainability1 betreut, der in enger Zusammenarbeit mit den Nachhaltigkeitsteams der drei Divisionen dafür sorgt, dass alle Standorte, Geschäftseinheiten und Divisionen ihre Vorgaben erfüllen.

Die Beurteilung und Bewertung von Nachhaltigkeitsrisiken, einschliesslich möglicher klimabedingter Risiken, ist Teil des Enterprise Risk Management Prozesses von GF, die durch die Geschäftseinheiten halbjährlich durchgeführt wird.

Der Konzernleitung obliegt die endgültige Verantwortung für die Nachhaltigkeit. Sie sorgt dafür, dass die gesetzten Ziele erreicht und die erzielten Fortschritte regelmässig alle sechs Monate besprochen werden. Die jährlich für die Mitglieder der Konzernleitung festgelegten Leistungsziele enthalten mindestens ein Ziel, das sich auf die Nachhaltigkeit bezieht. Die spezifischen Punkte entsprechen den strategischen Bemühungen jeder Division und werden im gesamten Konzern verbreitet.

MBO Prozess bei GF

Die konkreten Nachhaltigkeitsmassnahmen, an denen der Konzern und seine drei Divisionen derzeit arbeiten, basieren auf den Nachhaltigkeitszielen 2020, die im Jahr 2015 entlang der gesamten Wertschöpfungskette von GF definiert worden sind. Diese Ziele stehen in engem Zusammenhang mit der Strategie 2020. Die entsprechenden Aktivitäten tragen zur Umsetzung der wesentlichen strategischen Vorgaben des Konzerns bei. Die aktuelle Fünf-Jahres-Strategieperiode ist nun fast zu Ende, und GF kann in Bezug auf alle gesetzten Nachhaltigkeitsziele Fortschritte vorweisen. Detaillierte Informationen werden Mitte Jahr im Nachhaltigkeitsbericht 2019 veröffentlicht.

Die Wertschöpfungskette von GF auf einen Blick

graphic

GF bringt Nachhaltigkeit zu den Kunden

Im Kerngeschäft von GF sind Nachhaltigkeitsbemühungen direkt mit dem eigentlichen Geschäftszweck verlinkt, zur Wertschöpfung beizutragen und die Lebensqualität durch alle geschäftlichen Aktivitäten von GF zu verbessern. GF will deshalb sicherstellen, dass alle Komponenten oder Systemlösungen, die der Konzern entwickelt und produziert, die Megatrends adressieren, denen die heutige Gesellschaft gegenübersteht. Zudem will GF einen Beitrag zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen leisten und den Kunden in Bezug auf Qualität und Sicherheit wie auch Nachhaltigkeit den grössten Mehrwert bieten.

graphic
Druckrohrleitungssystem für den sicheren Transport für Wasser, Gas und industrielle Druckanwendungen.

Für GF Piping Systems bedeutet Nachhaltigkeit, unter anderem einen leckagefreien und sicheren Transport von Wasser, Gas und Chemikalien im Bereich Versorgung, energieeffiziente Prozesswasserlösungen für den Industriebereich sowie hygienisch einwandfreies Wasser für Privathaushalte und Bürogebäude.

Eines der vielen im Jahr 2019 umgesetzten Projekte von GF Piping Systems war ein Auftrag in Brasilien. Die Division konnte Wasserleitungen von insgesamt 760 Kilometern Länge liefern, dazu Kundentrainings durchführen und der lokalen Bevölkerung helfen, die Wasserverluste im Netz zu reduzieren. Damit dürften voraussichtlich 75 Milliarden Liter Wasser eingespart werden.

Für GF Casting Solutions bedeuten Überlegungen zur Nachhaltigkeit im Produktportfolio, dass Lösungen für die Zukunft der Mobilität im Automobil-, und Luftfahrtbereich entwickelt werden sollen. Die Kernkompetenz der Division liegt darin, innovative Designlösungen und Produktionstechnologien anzuwenden, um Komponenten mit einer Gewichtsreduktion von bis zu 50%2 oder mehr herzustellen – und damit den Kunden zu helfen, den Treibstoffverbrauch und die entsprechenden CO2-Emissionen bei der Nutzung ihrer Fahrzeuge zu reduzieren.

graphic
E-Motor-Gehäuse für Alternativantriebe
graphic
Auf den Microlution-Maschinen von GF können hochpräzise Komponenten, beispielsweise für Antriebe mit Benzindirekteinspritzung, hergestellt werden.

Die Nachhaltigkeitsbemühungen von GF Machining Solutions zeigen sich darin, Kunden moderne Hochpräzisionsmaschinen und Lösungen zur Verfügung zu stellen, mit deren Hilfe die Energieeffizienz bei der Produktherstellung entscheidend verbessert werden kann, sowie neue Technologien anzubieten. Ein Beispiel dafür ist die Herstellung von Einspritzdüsen für GDI-Motoren, also Antriebe mit Benzindirekteinspritzung. Das sind hochpräzise Komponenten, die auf den Microlution-Maschinen von GF hergestellt werden. Durch den Einsatz der Einspritzdüsen – hergestellt mit der Femto-Lasertechnologie –  sind Einsparungen von über 15% beim Benzinverbrauch während der Fahrzeugnutzung möglich, wodurch auch strengste Emissionsrichtwerte eingehalten werden können.

Kommunikation zur Nachhaltigkeit bei GF

Um die Nachhaltigkeit stärker im Tagesgeschäft von GF zu verankern, wurde die interne Richtlinie zum Nachhaltigkeitsmanagement bei GF aktualisiert und im Sommer 2019 veröffentlicht. Für die Kommunikation zum Thema Nachhaltigkeit zu und mit den Mitarbeitenden wurden verschiedene Kanäle lanciert: ein globaler, vierteljährlich erscheinender Newsletter, Veranstaltungen mit Themenschwerpunkten und eine Online-Gruppe für die Zusammenarbeit. Nach alljährlicher Tradition hielt GF im Herbst 2019 eine regionale Nachhaltigkeitskonferenz ab, die über 30 Fachleute aus den Bereichen Umwelt, Gesundheit und Sicherheit der Standorte in Asien vereinte.

Die Zukunft planen

Als Vorbereitung auf den neuen Zyklus der Geschäftsstrategie wurde im Sommer 2019 ein Projekt lanciert, um den Nachhaltigkeitsrahmen für die Jahre 2021–2025 sowie längerfristige ambitionierte Nachhaltigkeitsziele (2030+) zu definieren. Der Dialog mit den wichtigsten Stakeholder-Gruppen von GF war ein Teil dieses Prozesses. Zudem wurden in einer Reihe von Interviews Vorschläge von Kunden und Lieferanten der drei Divisionen sowie von Investoren und Mitarbeitenden von GF eruiert.

Verankerung im sozialen Umfeld

Im Einklang mit seinen Grundwerten fördert und unterstützt GF im Umfeld seiner Standorte kulturelle und soziale Projekte sowie Aktivitäten, die einen Beitrag zum Gemeinwohl leisten. 2019 wurden konzernweit rund CHF 2 Mio. für soziale Projekte aufgewendet. Die grössten Beträge gingen im Jahr 2019 an die konzerneigenen Stiftungen Klostergut Paradies, Eisenbibliothek und Clean Water. Hinzu kamen umfangreiche Spenden von mehreren GF-Konzerngesellschaften für lokale Projekte.

GF ist Mitglied in verschiedenen schweizerischen und internationalen Wirtschaftsverbänden mit jährlichen Mitgliederbeiträgen von weniger als CHF 0,1 Mio. Im Berichtsjahr wurden keine Beiträge an politische Parteien oder einzelne Politiker geleistet.

70 Jahre Stiftung Eisenbibliothek

Die Eisenbibliothek in Schlatt (Schweiz) ist seit 1918 im Besitz von GF. Die Stiftung Eisenbibliothek wurde im Dezember 1948 gegründet. Heute ist GF stolzer Besitzer einer der weltweit grössten Privatsammlungen von Büchern zum Thema Eisen und Industrialisierung. Im Jahr 2019 feierte die Stiftung ihr 70. Bestehen mit der Sonderausstellung «Von der Klausur in die Cloud» und weiteren Aktivitäten. 

Podiumsgespräch anlässlich der Jubiläumsausstellung.
Der imposante Lesesaal in der Eisenbibliothek.

Besserer Zugang zu sauberem Trinkwasser

Mit seiner Stiftung Clean Water hat GF seit 2002 insgesamt 151 Trinkwasserprojekte weltweit unterstützt. Bis heute hat GF mehr als CHF 10 Mio. investiert und damit über 300’000 Menschen einen besseren Zugang zu sauberem Trinkwasser ermöglicht. Im Rahmen des konzernweiten Engagements haben Ende September 2019 mehr als 1’000 Mitarbeitende und Geschäftspartner von GF in vier Ländern am GF «Walk for Water» teilgenommen. Bei der Veranstaltung wurden Spenden in Höhe von CHF 350’000 gesammelt. GF hat diesen Betrag auf CHF 500’000 aufgerundet und an die gemeinnützige Organisation Water Mission in Charleston (USA) gespendet. Diese ist seit einem Jahrzehnt vertrauenswürdiger Partner der Stiftung Clean Water. Die Mittel werden zur Unterstützung ausgewählter Trinkwasserprojekte in Indonesien und Malawi verwendet.

1 Ist der Funktion CFO zugeordnet und dem Leiter Corporate Controlling and Investor Relations unterstellt.
2 Im Vergleich zur Anwendung der Blechtechnologie
… von GF’s «Walk for Water» 2019.
Impressionen …

GF verwendet Cookies, um die Funktionen der Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu gewährleisten.Gebrauch von Cookies & Disclaimer

https://annual-report.georgfischer.com/19/wp-json/wp/v2/posts/