Unsere Mitarbeitenden

Im Berichtsjahr, das nach wie vor unter den Auswirkungen von COVID-19 stand, haben die Mitarbeitenden erneut ihre Bereitschaft zur Zusammenarbeit unter Beweis gestellt. Going Forward – die Dinge vorantreiben –, das einte die Mitarbeitenden auf allen Ebenen. So entstanden neue Lösungsansätze für die erfolgreiche Zusammenarbeit sowie auch für die individuelle berufliche Weiterentwicklung bei GF.

Startschuss zum Kulturwandel

Das Berichtsjahr bildete den Auftakt zur Umsetzung des neuen Strategie­zyklus. Mit der Strategie 2025 will GF in den Bereichen Nachhaltigkeit und Innovation eine führende Rolle einnehmen und seinen Kunden hochwertige Lösungen bieten. Drei strategische Handlungsfelder sollen diese Entwicklung vorantreiben:

Die Mitarbeitenden nehmen bei der Umsetzung des Fünfjahresplans eine zentrale Rolle ein. Damit sie diese entscheidende Rolle ausfüllen können, soll sich bei GF unter dem Begriff «Culture Movement» eine Leistungs- und Lernkultur etablieren. Dazu wurde 2021 eine Reihe von Massnahmen gestartet. Einer der Höhepunkte und gleichzeitig der Startschuss für die Culture-Movement-Initiative bildete Ende November das bisher grösste hybride Townhall Meeting mit der Konzernleitung und mehr als 3’000 Mitarbeitenden aus der ganzen Welt, die den Anlass aktiv an ihren Bildschirmen verfolgten und Fragen zu den GF Werten stellten.

Diese neue Kultur soll alle Mitarbeitenden ermutigen, gemeinsam die Zukunft zu gestalten. Drei neu definierte Werte helfen, die Strategie 2025 erfolgreich umzusetzen. Der Fokus liegt darauf, hocheffiziente Teams aufzubauen, eine teamorientierte sichere Umgebung zu schaffen und die Bereitschaft zu fördern, offen für Neues zu sein. Dadurch können unsere Mitarbeitenden ihr Potenzial voll entfalten und noch schneller noch bessere Ergebnisse erzielen. Culture Movement schliesst alle Mitarbeitenden über alle Hierarchiestufen hinweg ein und verankert die neuen Unternehmens­werte in deren täglichen Berufsalltag. Dieses Ziel wird mit zwei Ansätzen verfolgt: zum einen über verschiedene Kommunikationsinitiativen und ein auf die neue Kultur ausgerichtetes mehrtägiges Führungstraining für die Top-Führungskräfte. Zum anderen Bottom-up, indem sich alle Mitarbeitenden weltweit aktiv am Veränderungsprozess beteiligen. Ausgewählte Mitarbeitende vermitteln als Change-Agents die neuen Werte und Verhaltensweisen ihrem Team vor Ort.

Unsere drei neuen Werte

+ Performance bei GF bedeutet, wir liefern erstklassige Arbeit und handeln schnell.
+ Learning bei GF bedeutet, wir sind offen für Neues.
+ Caring bei GF bedeutet, wir sind alle Teil des Teams.

graphic

Standardisierung der HR-Prozesse

In der vergangenen Strategieperiode hat GF begonnen, die strategischen HR-Prozesse mit digitalen Lösungen global zu vereinheitlichen und zu modernisieren. Als Teil der neuen Plattform lancierte HR erfolgreich einen neuen Prozess für interne Trainings, der Seminare wie 4DX, 7 Habits sowie die Angebote der GF Academy zusammenfasst. Künftig sollen konzernweit alle Schulungsangebote – Online- wie Offline-Trainings – über diese Lernplattform abgewickelt werden.

Eigenverantwortung im Fokus

Die Eigenverantwortung der Mitarbeitenden hat in den letzten Jahren einen immer grösseren Stellenwert erhalten. Dies wird sich in Zukunft noch verstärken. Bei GF können Mitarbeitende ihre Weiterentwicklung selbst in die Hand nehmen. Dabei werden sie mit verschiedenen Programmen und Prozessen wie dem 2021 neu aufgesetzten Talentmanagement unterstützt. Dessen Ziel ist, Mitarbeitende zu motivieren, den nächsten grösseren Schritt in ihrer Karriere bei GF selbst zu initiieren. So fördert das Unternehmen das Engagement seiner Mitarbeitenden und kann Talente entdecken, die aus eigenem Antrieb heraus ihre Weiterentwicklung vorantreiben wollen.

graphic

Attraktives Arbeitsumfeld

Als fortschrittlicher Arbeitgeber mit Fokus auf Nachhaltigkeit und Innovation fördert GF eine teamorientierte Unternehmenskultur mit marktkonformen Anstellungsbedingungen. Um seine Stellung als attraktiver Arbeitgeber zu festigen, hat das Unternehmen im Berichtsjahr eine gross angelegte Studie durchgeführt. Diese Arbeit dient als Basis für ein neues modernisiertes Employer Branding. Mit Massnahmen wie der Teilnahme an Berufs- und Studentenmessen, einem Tag der offenen Tür für Schulen oder dem Austausch von Lernenden zwischen den Divisionen präsentiert GF sich als attraktives und zukunftsorientiertes Unternehmen. Weiterhin wird für die Gewinnung neuer Talente auf Kooperationen mit Universitäten sowie technischen Hoch- und Fachhochschulen auf der ganzen Welt gesetzt.

graphic

Neue Arbeitsformen für neue Generationen

Jüngere Generationen bringen ein neues Verständnis von Arbeit mit, sowohl was Qualifikationen und Arbeitsstile, aber auch Ansprüche an den Arbeitgeber anbelangt. Das Schaffen einer gemeinsamen Basis für die vertrauensvolle und fruchtbare Zusammenarbeit zwischen den Generationen erfordert ein Umdenken und neue Flexibilität. In der Tat können jedoch sowohl jüngere wie erfahrenere Mitarbeitende voneinander profitieren. GF unterstützt dieses gegenseitige Lernen zum Beispiel mit verschiedenen Mentoring- und Coachingprozessen.

graphic
graphic
graphic
graphic
graphic

Mitarbeitende pro Division

2021
2020

Mitarbeitende geografisch

2021
2020

Anzahl Lernende

Anzahl Lernende pro Land

2021
2020

Förderung der Mitarbeitenden

GF ist seit über 100 Jahren ein erfolgreicher Ausbildungsbetrieb und schult Lernende in technischen und kaufmännischen Berufen. Auch an den Standorten in der Schweiz, in Deutschland, Österreich und den USA wird der Ansatz des dualen Bildungssystems verfolgt. Auf gleicher Stufe mit der Talentsuche über Universitäten und Hochschulen ist dieses Modell ein wichtiges Instrument, eigenen Nachwuchs nachhaltig zu fördern und die jungen Menschen früh mit der Unternehmenskultur vertraut zu machen. Die duale Ausbildung ist eine grosse Stärke der Schweizer Wirtschaft, weshalb GF das Schweizer Modell der Berufslehre auf weitere globale Standorte ausdehnt.

graphic

Gut ausgebildete Mitarbeitende als Wettbewerbsvorteil

Die Ausbildung und die kontinuierliche berufliche sowie persönliche Weiterentwicklung der Mitarbeitenden nimmt einen hohen Stellenwert ein. Die GF Academy bietet eine breite Palette an internen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten an, die jedem Mitarbeitenden eine auf ihn zugeschnittene Weiterentwicklung ermöglicht. Über eine zentrale Lernplattform können die Mitarbeitenden auf flexible Weise von- und miteinander lernen. Ausserdem kann GF dank seiner zahlreichen Standorte auf allen Kontinenten talentierten Mitarbeitenden eine Auslandserfahrung als prägenden Entwicklungsschritt ermöglichen.

graphic
graphic
graphic
graphic
graphic

MITARBEITER TRAININGS

Anzahl Teilnehmende 2021

273
4 Disziplinen der Umsetz­ung (4DX) 87 Trainings weltweit
639
7 Habits1 18 Trainings weltweit
124
GF Academy 7 Trainings weltweit
1 7 Habits offline: 12 Trainings, 181 Mitarbeitende / 7 Habits online: 6 Trainings, 458 Mitarbeitende

Diversität als Inspirationsquelle

Die Vielfalt an unterschiedlichen Nationalitäten, Kulturen, Religionen, Geschlechtern und Altersgruppen ist eine wertvolle Quelle der Kreativität und Innovation. Um für die Stärken der Vielfältigkeit im Unternehmen zu sensibilisieren und diese auch besser zu nutzen, wurde im Berichtsjahr ein entsprechendes Seminar zum Thema lanciert.

Geschlechtervielfalt und ein ausgeglichenes Lohnverhältnis

Bis 2025 und damit zum Ende der laufenden Strategieperiode soll im Rahmen der Nachhaltigkeitsziele der Anteil neu ernannter weiblicher Führungskräfte 25% erreichen. Dies ist eine von mehreren Massnahmen, um die Diversität zu fördern. Die vom Bund geforderte Lohngleichheits-Analyse unterstreicht, dass bei GF ein faires und ausgeglichenes Lohnverhältnis zwischen den Geschlechtern besteht. Ausserdem gilt der Nachfolgeplanung, Entwicklung und Förderung der weiblichen Mitarbeitenden ein besonderes Augenmerk. Besonders geschätzt wird der regelmässige Erfahrungsaustausch mit den beiden Verwaltungsrätinnen Eveline Saupper und Jasmin Staiblin, an dem jeweils interessierte Mitarbeiterinnen teilnehmen können. Die aufgrund ihrer internationalen Erfahrung und umfangreichen Kompetenz im Bereich Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Governance für den Verwaltungsrat nominierte 39-jährige Top-Managerin Ayano Senaha aus Japan ist ein weiteres Zeichen. Ferner ermöglicht das im Sommer 2020 erweiterte Home-Office-Reglement flexiblere Arbeitsformen, was breiten Anklang gefunden hat.

Erfolgreiche Digitalisierung

Die im Zuge der COVID-19-Pandemie beschleunigte Digitalisierung zahlreicher Arbeitsprozesse wurde im Berichtsjahr weiter vorangetrieben, um Mitarbeitenden grösstmögliche Flexibilität einzuräumen und die Zusammenarbeit zu erleichtern. Auch konnten die Kompetenzen bei der Anwendung digitaler Tools und Techniken für die Aus- und Weiterbildung weiter vertieft werden. Dies erlaubte es, Trainingsinhalte weltweit schnell und zielgruppengerecht zu vermitteln, was bei den Mitarbeitenden auf eine hohe Resonanz stiess. Weiter investierte GF in Media-Showrooms, um Webinarauftritte zu professionalisieren. Unter anderem produzierte und streamte das HR-Team den jährlichen konzernweiten Summit als TV-Format aus dem neuen Auditorium des Klosterguts Paradies in Schlatt (Schweiz).

graphic
graphic
graphic
graphic
https://annual-report.georgfischer.com/21/de/wp-json/public/posts/